Salar de Uyuni Reise: mein 3-tägiges Abenteuer in der Salzwüste

meine reise zu den uyuni salzebenen

This post is also available in: Español English Français

Viele sagen, dass man in seinem Leben ein Baum pflanzen, ein Buch schreiben und ein Kind haben soll, ich würde noch was hinzufügen (oder ersetzen): der Salar de Uyuni zu besuchen, einer der meistfotografierten Orte in Südamerika. Bis heute kann ich nicht glauben, was ich gesehen habe, aber ich kann mich perfekt erinnern und ich möchte nun erzählen, was ich erlebt habe. Ich weiß, dass Worte nicht ausreichen aber ich werde es versuchen. Ich erzähle dir meine Salar de Uyuni Reise von Chile aus!

Bevor wir mit der erwünschte und erwartete 3-tägige Salar de Uyuni Reise, haben wir uns entschieden 3 Tage in San Pedro de Atacama zu verbringen, um das beste von unserer Exkursion zu machen. Es war richtig cool, weil wir genug Zeit hatten, um das Valle de La Luna zu erkunden, ein Bad auf den Puritama Thermalquellen zu genießen, und die Sterne mit der astronomischen Tour zu beobachten. Es war wunderschön!

Tag 1: von Chile zum Salar de Uyuni

Nach ein paar sehr intensive Tage in San Pedro de Atacama kamen wir an unserem Anfangspunkt an, wo von man der Salar de Uyuni Reise anfangen kann. Wir haben uns entschieden früh ins Bett zu gehen, da der Minibus uns um 04:00 Uhr morgen abholen wurde. Gott sei Dank haben wir es gemacht! Die haben uns pünktlich abgeholt und mit dem 12 Reisenden sind wir zu der Grenze gefahren, wo wir uns in 3 Geländewagen aufgeteilt haben.

grenze zwischen bolivien und chile

Bevor wir die Grenze mit Bolivien überquerten, müssten wir einige Formulare ausfüllen, wo wir eingegeben haben wie lange wir in Bolivien bleiben würden. Nach dem Papierkram warteten auf uns Pfannkuchen, Kaffee mit Milch, Obst und Sandwiches in dem Geländewagen, der uns gebracht hat. Es war so lecker! Es hat sich gelohnt früh aufzustehen und das Essen hat uns zum Leben wieder gebracht, wir waren so hungrig!

Nachdem wir unsere Batterien aufgeladen haben, kamen die drei Fahrzeuge mit den wir weiter reisen können. Wir haben den Geländewagen mit einem französischen Paar und eine brasilianische Mutter und Tochter geteilt, es war ein wunderschöne Mix!

Sobald wir an der Grenze angekommen sind, haben die unsere Reisepässe gestempelt. Mitten im Nirgendwo haben wir die unfassbaren Ausblicke auf einen riesigen Vulkan genossen (ehrlich gesagt, weiß ich nicht, ob es der Licancabur war). Wir sind zurück in dem Geländewagen eingestiegen aber wir konnten nicht aufhören aus dem Fenster zu gucken, so wunderschöne Landschaften wie auf den Filmen! Wüste, Vulkane, bunte Seen, großartige Felsen, usw.

natürliche heiße Quellen Polques

Am Anfang haben wir die Landschaften von der Ferne genossen, aber nun konnten wir die aus der Nähe sehen. Zuerst Laguna Blanca, dann Laguna Verde und Laguna Roja. Wir sind auch durch den höchsten Punkt der Salzwüste gegangen: Ein Geyser (ihr könnt es sich vorstellen, es war unglaublich) auf 4000 m.ü.M.

Vielleicht ist euer erster Impuls zu den Geiser zu rennen, aber ich empfehle es nicht zu tun. Ich habe es getan und war direkt danach aufgrund der Höhe und der giftigen Dämpfe, ziemlich schwindlig. Fazit: Keine Eile, der Geysir geht nirgendwo hin.

Bevor der Mittagspause haben wir den letzten Halt auf der Polques Thermalquellen gemacht. Und was für ein Halt! Ich hatte komplett vergessen, dass ich Hunger hatte. Das Wasser war kristallklar und von innen könnten wir erstaunliche Ausblicke genießen. Die Farben der Landschaft waren einzigartig und man konnte alles atmen. Es hört sich an als ich vom Paradies rede, oder?

Wir aßen auf der Veranda einer alten Schule, und nachmittags haben wir die Laguna Colorada gesehen. Kannst du raten, warum die Lagune so heißt? Die Lagune war voll mit rosa Flamingos besetzt, die sich unter die umliegenden Alpakas und Lamas mischten. Es war ein herzerwärmender Anblick!

Rote Lagune von Uyuni

Später Nachmittag erreichten wir die erste Unterkunft, ein sehr kleines Hostel welches von der Bewohner verwaltet wurde. Wir waren inmitten der Wüste, ohne Empfang und die Städte waren stunden mit dem Auto entfernt. Obwohl es kein Luxushotel war, war es ein Luxus dort zu übernachten. Wir wurden mit Liebe und Respekt behandelt und das Essen war super köstlich.

Spanisch zu sprechen war von einem riesigen Vorteil sowohl im Hostel als auch mit dem Fahrer, da weder der Fahrer noch der Gastgeber konnten Englisch sprechen. Du kannst es dir vorstellen wie kompliziert es für das französische Paar war die Erklärungen von Willy (unser Fahrer) zu verstehen. Aber er hat sich so viel Mühe gegeben und hat viel über die Geschichte vom jedem Ort und die Landschaften erzählt. Er war sehr ausdrucksvoll und bemühte sich, alles klar zu machen!

Tag 2: Das Salzhotel

Der nächste Tag begann und unser erster Halt war auf den sogenannte Italia Perdida und das felsige Tal, eine Wüste aus zerklüfteten Felsen und tausend Formationen, die wie ein Steindorf aussehen. Wir haben einen weiteren Halt gemacht, um felsige Monumente zu sehen, dasjenige, das meine Aufmerksamkeit erregte, hatte die Form eines Kamels. Wir besuchten auch den Inca Canyon, einen Felsen mitten im Nirgendwo, in der Mitte eines Canyons, es sah aus, als wären wir in der Stampede von dem König der Löwen!

Inka-Schlucht

Vor der Mittagspause haben wir einen weiteren Halt gemacht, wo uns unserer Reiseführer einen 10-minütigen Spaziergang zur Fauna Sora zeigte. Wir entdeckten eine idyllische Ecke, umgeben von Enten, buntem Gras und felsigen Formationen überall. Wir haben es genossen, durch die Flora und Fauna zu wandern und danach haben wir uns mit der Gruppe wiedergetroffen, um mit dem Wagen zu einer Bar zu fahren, welche mitten in der Salzwüste lag!

Tierwelt uyuni

Zum Mittagsessen haben wir uns mit mehrere Gruppen gesetzt und jeder Fahrer hat das Essen an seine Gruppe verteilt. Das Essen war lecker und unsere Gruppe hatte eine tolle Zeit. Wir hatten danach noch mehr Spaß als wir nach dem Essen nach San Agustin fuhren, wo es einen alten Bahnhof gibt. Dort haben wir ein paar Craft-Biere aus Quinoa in einer lokalen Bar ausprobiert. Kurze Zeit später sind wir mit dem Wagen zum Salzhotel in Uyuni gefahren.

gemeinsames Mittagessen in Uyuni

Als wir in dem Hotel ankamen, hatten wir einen nicht sehr guten ersten Eindruck! Das Salzhotel wurde aus Ziegeln gebaut! Bevor wir ausgerastet und voll enttäuscht waren, hat uns Willy erklärt, dass es aufgrund der starken Regenzeit in Uyuni unmöglich ist, das Gebäude aus Salz von außen zu erhalten. Von außen ist es also mit Ziegeln verkleidet, aber innen ist es komplett aus Salz!

Das Hotel war sehr schön und jedes Paar der Gruppe hat unerwarteterweise ein Privatzimmer bekommen. Was für eine tolle Überraschung! Es war unglaublich, dass man mitten im Nirgendwo solchen Luxus finden konnte. Kurz nach unserer Ankunft wurde uns einen Snack serviert und genossen danach ein leckeres und frühes Abendessen, damit wir am nächsten Tag früh aufstehen und den Sonnenaufgang über dem Salar de Uyuni erleben konnten.

Tag 3: Sonnenaufgang in der Uyuni Salzwüste

Am Morgen (eigentlich war es noch dunkel wie der Nacht) war die ganze Gruppe superpünktlich und wir haben den Wagen gepackt, um die Tour zu starten. Wir entschieden uns, in der Nähe der Insel Incahuasi zu starten, um sie besuchen zu können, sobald wir den Sonnenaufgang beobachtet hatten. Es war ein spektakulärer Moment, den Beginn des Tages von einem solchen Ort aus zu sehen. Es war sehr kalt beim Warten, aber sobald der erste Sonnenstrahl herauskam, spürten wir die intensive Hitze.

Sonnenaufgang in der Uyuni-Salzplatte

Nachdem wir den Sonnenaufgang in dem Salar de Uyuni gesehen haben, besuchten wir den Incahuasi Insel. Es war ein merkwürdiger und gleichseitig lustiger Ort. Es war voller kleiner Steinpfade nach oben und voller Riesenkakteen inmitten einer riesigen Salzfläche. Klar haben wir tausend Bilder gemacht.

Insel Incahuasi

Als wir von der Incahuasi Insel zurückkamen, wartete Willy auf uns an einem kleinen Salztisch mit einem unglaublichen Frühstück, das Kuchen, Milchkaffee, Kekse, usw. enthielt. Wir waren hungrig und alles war köstlich, was für eine gastronomische Tour wir hatten!

Die nächsten Halte waren inmitten der kuriosen Uyuni Salzwüste, und wir haben an jedem der Stopps lustige Gruppenbilder gemacht. Und bevor wir uns von diesem herrlichen Ort verabschiedeten, besuchten wir noch das Denkmal der Dakar.

Wir ließen den Salar de Uyuni hinter uns und sind in der Stadt Colchani gefahren, die für ihren großen Souvenir-Markt bekannt ist. Dort kauften wir ein paar Kleinigkeiten für Freunde und Familie, bis Willy uns sagte, dass es Zeit sei, zu gehen. Vor dem Mittagessen besuchten wir den berühmten Eisenbahnfriedhof in der Stadt Uyuni und haben viele Bilder gemacht. In dem Moment waren wir wie Influencers.

Eisenbahnfriedhof uyuni

Es war toll, unsere Batterien in einem Restaurant wieder aufzuladen, wo ich zum ersten Mal Lama-Fleisch probiert habe, es war köstlich! (es gab auch vegetarische Optionen).

Nach dem Essen sind wir zum Büro der lokalen Agentur gefahren, wo wir wieder Internetzugang bekommt haben, falls wir jemanden anrufen oder eine dringende Nachricht senden sollen. Dort haben wir uns von Willy und der Rest der Gruppe, die wir bereits als Freunde betrachteten, verabschiedet.

Ohne Zweifel war es eine unglaubliche Erfahrung, die ich nie vergessen werde. Ich hätte nie gedacht, dass es Orte der Natur geben kann, die so schön, beeindruckend und magisch sind wie die, die wir in Märchenbücher sehen. Diese Tage waren in meinem Kopf des inneren Friedens. Hast du Lust bekommen, eine Salar de Uyuni Reise zu machen? Hast du Zweifel oder Kommentare? Erzähl mir davon!

Lily

Lily ist glücklich mit einem Rucksack auf dem Rücken. Sie reist jedes Jahr in ein lateinamerikanisches Land und war schon mehrmals dort, vor allem in Peru, wo sie sich zu Hause fühlt (obwohl sie dasselbe über Argentinien, Chile und Bolivien sagt).

Sie liebt Ceviche, Wanderungen und sonntägliche Picknicks mit ihren Freunden, aber wenn man sie fragt, plant sie immer ihr nächstes Reiseziel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Basic information on data protection
Responsible VACIAR CACHÉ SL +info...
Purpose Gestionar y moderar tus comentarios. +info...
Legitimation Consent of the concerned party. +info...
Recipients Automattic Inc., EEUU to spam filtering. +info...
Rights Access, rectify and delete data, as well as some other rights. +info...
Additional information You can read additional and detailed information on data protection on our page privacy policy.